Die Enthaarung der Bikinizone ist für viele Frauen ein sensibles Thema. Die Haut in diesem Bereich ist besonders empfindlich und reagiert daher schnell auf äußere Einwirkungen, sodass eingewachsene Haare oder kleine Pickelchen leider häufig auftreten können. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass man beim Bikinizone Enthaaren auf eine individuelle und für den eigenen Körper schonende Methode setzt, wie dies bei der Haarentfernung mit Licht der Fall ist.

Während manche Frauen ihre Bikinizone täglich mit dem Rasierer enthaaren und dabei keine Probleme auftreten, sind Hautirritationen bei anderen Frauen keine Seltenheit. Die Frage nach der perfekten Haarentfernungsmethode für die Bikinizone lässt sich dementsprechend auch nicht pauschal beantworten. Aus diesem Grund haben wir in diesem Beitrag den Fokus nicht auf die Art und Weise der Haarentfernung, sondern auf den Zeitraum gelegt, in dem Sie sich an der haarfreien und seidig glatten Haut erfreuen können.

Bikinizone enthaaren – Haarfrei für wenige Stunden bis Tage

Rasieren ist die am häufigsten verbreitete Methode, mit der sich Frauen die Bikinizone enthaaren. Doch ein großer Nachteil, welche die Rasur mit sich bringt ist, dass das Ergebnis der Haarentfernung nur von kurzer Dauer ist. Oft machen sich schon nach wenigen Stunden erste Stoppeln bemerkbar. Da bei der Rasur das Haar an seiner dicksten Stelle geschnitten wird, werden auftretende Stoppeln im Bikinibereich als besonders unangenehm empfunden. Tägliches Rasieren der Bikinizone ist also Pflicht, wenn man über einen längeren Zeitraum hinweg haarfrei bleiben will. Leider führt aber genau dieser Umstand bei vielen Frauen zu Hautreizungen, Pickelchen oder eingewachsenen Haaren.

Als Alternative zum Rasieren der Bikinizone gibt es die Enthaarungscreme, welche mithilfe von Chemie die störenden Härchen entfernt. Da die Enthaarungscreme bis knapp unter die Hautoberfläche vordringt, werden Stoppeln nicht ganz so schnell wie bei der Rasur wahrgenommen. Leider ist aber gerade in der empfindlichen Bikinizone die Gefahr besonders groß, dass durch die Enthaarungscreme eine starke Hautreaktion wie Juckreiz oder Brennen hervorgerufen wird. Viele Frauen empfinden zudem den sehr intensiven Geruch, welcher bei der Zersetzung der Haare entsteht, als störend und greifen daher lieber auf den Rasierer zurück.

Für wen geeignet:

Diese beiden schmerzfreien Haarentfernungsmethoden eignen sich vor allem dann, wenn Sie sich eine besonders schnelle Haarentfernung in der Bikinizone wünschen. Damit steht dem nächsten Besuch im Schwimmbad oder einem spontanen Sonnen nichts mehr im Wege.

Bikinizone enthaaren – Bis zu mehreren Wochen keine Stoppeln

Um die Bikinizone von mittelfristiger Dauer zu enthaaren, wird das Verfahren der Epilation angewendet. Zur Epilation zählen alle Methoden der Haarentfernung, bei denen das Haar mitsamt der Haarwurzel entfernt wird. Dadurch wird das Haarwachstum verlangsamt und Sie können sich an einer haarfreien Bikinizone für mehrere Wochen erfreuen. Aufgrund der kräftigen Struktur der Schamhaare bedeutet dies aber auch, dass man vor allem während den ersten Sitzungen sehr schmerzresistent sein muss, wenn man die Bikinizone enthaaren möchte.

In der Regel werden folgende Epilationsverfahren angewendet: Kalt- oder Warmwachs, Sugaring oder ein elektrischer Epilierer. Beim Bikinizone Enthaaren gilt die Epilation mittels elektrischem Epilierer als schmerzhafteste Methode, da man über einen langen Zeitraum hinweg den Schmerzen ausgesetzt ist. Beim Wachsen hingegen handelt es sich jeweils nur um einen kurzen Schmerz, allerdings wird durch das Abziehen des Wachsstreifens auch die Haut in Mitleidenschaft gezogen. Als besonders schonend – aber trotzdem nicht schmerzfrei – gilt die Haarentfernung in der Bikinizone mittels Sugaring (Zuckerpaste).

Für wen geeignet:

Die Methoden für eine mittelfristige Haarentfernung eignen sich besonders gut für Sie, wenn ein langer Ausflug oder Sommerurlaub bevorsteht. Sie sollten jedoch resistent gegen die auftretenden Schmerzen sein, denn gerade in der empfindlichen Bikinizone kann eine Epilation zur schmerzhaften Tortur werden.

Bikinizone enthaaren – Lang anhaltende bis dauerhafte glatte Haut

Der Wunsch vieler Frauen, die Bikinizone lang anhaltend bis dauerhaft zu enthaaren, wird vor allem bei professioneller Hilfe ordentlich ins Geld gehen. Ob Sie nun eine Laser-, Elektroepilations- oder IPL-Behandlung in der Praxis durchführen lassen, macht dabei keinen Unterschied. Sämtliche Methoden erfordern mehrfache Behandlungen, um die Haare in der Bikinizone dauerhaft zu entfernen. Dabei ist es keine Seltenheit, dass eine einzige Behandlung je nach Körperregion mehrere Hundert Euro kostet.

Als einzige Alternative für die lang anhaltende Haarentfernung in der Bikinizone bieten sich IPL Geräte an, welche Sie in aller Bequemlichkeit Zuhause in Ihrem trauten Heim verwenden können. Die Preisspanne der IPL Geräte liegt je nach Ausstattung und Komfort zwischen 150 bis 450 Euro. Dies ist gut angelegtes Geld, wenn man bedenkt, dass man damit viele Jahre komplett haarfrei bleiben kann. Außerdem treten bei einer IPL Behandlung kaum Nebenwirkungen wie eingewachsene Haare, Pickelchen oder ähnliche Hautirritationen auf.

Für wen geeignet:

Sie haben es satt, sich wöchentlich oder gar täglich um die Enthaarung in der Bikinizone zu kümmern? Dann eignen sich die lang anhaltenden bis dauerhaften Haarentfenungsmethoden besonders gut für Sie.

Fazit zur Enthaarung der Bikinizone

Der Favorit vieler Frauen beim Bikinizone Enthaaren ist noch immer der Rasierer. Viele stören sich jedoch auch daran, dass das Ergebnis beim Rasieren lediglich für wenige Stunden anhält, bis sich die ersten Stoppeln bemerkbar machen. Aus diesem Grund bevorzugt das weibliche Geschlecht immer mehr die IPL Technologie, welche sich bequem Zuhause anwenden lässt und die Haare in der Bikinizone lang anhaltend bis dauerhaft entfernt. Wie Sie sich die Bikinizone enthaaren, hängt letztendlich vom Geldbeutel sowie Ihrem persönlichen Empfinden ab.